Haushalt & Technik ·Haushaltswaren ·Sonstiges

Fakir-Die Kaave Mokkamaschine

Über Fakir Hausgeräte GmbH

Heute möchte ich euch die Kaave Mokkamaschine von der Firma Fakir vorstellen. Die Fakir Hausgeräte GmbH, wurde 1933 von Wilhelm Kicherer gegründet. Seit mehr als 80 Jahren gehört Fakir zu den führenden Anbietern von Haushaltsgeräten in Deutschland. In den ersten Jahren stelle das Unternehmen Geräte zur Bodenreinigung her. Später kamen dann noch Heizgeräte dazu. Heute ist das Produktsortiment stark erweitert worden und unter folgenden Sparten kann man wählen:

Geräte für den Bereich Wellness, Dampfreiniger, Bodenreinigungs- und Bodenpflegegeräte, Ventilation/Klimageräte, Kleingeräte und Heizgeräte.Die Konzentration liegt hier auf auf deutsche Qualitätsarbeit. Fakir verfügt in Deutschland über ein flächendeckendes Netz nationaler Handelsvertretungen sowie über 80 autorisierte Werkstätten. 60 Vertretungen weltweit garantieren eine umfassende Kundenbetreuung.

Das neuste Produkt von Fakir, die kaave Mokkamaschine gibt es erst seit November und ich darf sie euch vorstellen.

Fakir-Die Kaave Mokkamaschine

Jeder der schon mal einen Mokka gekocht hat, weiß natürlich, dass hier große Gefahr des überkochens besteht. Man muss also immer daneben stehen bleiben, sonst könnte das eine riesen Sauerei werden. Die kaave Mokkamaschine verhindert das. Mit starken 735 Watt und einem Fassungsvermögen von 4 Mokka- Tassen könnt ihr euch schnell und unkompliziert den türkischen Klassiker Zuhause zubereiten.

ich habe die kaave Mokkamaschine in der Farbe Rose-Gold erhalten. Es gibt aber noch 5 weitere tolle Farben, so das die Maschine zu jeder Küche passt.

Infos zur kaave Mokkamaschine

Die Maschine ist dank ihres ergonomischen Designs und der One-Touch-Steuerung ganz einfach zu bedienen. Der One-Touch-Button startet den Kochvorgang. Leuchtdioden und ein akustisches Warnsystem zeigen an, wenn der Mokka fertig ist. Die in der kaave verbaute „Luminasense“-Technologie verhindert ein Überkochen und Aufsteigen des Mokkaschaums. Außerdem sorgen Sicherheitssensoren dafür, dass die Maschine erst gestartet werden kann, wenn sich Flüssigkeit in der Kanne befindet.

Die Mokka zubereitung

Sich mit dieser Maschine einen Mokka zu kochen, ist wirklich Kinderleicht. Man gibt einfach die gewünschte Menge Mokka in den Behälter. Ein Messlöffel wir mitgeliefert.

Wer Zucker bevorzugt sollte den direkt mit in den Behälter geben. Dann wird die gewünschte Menge Wasser beigefügt. Das Wasser sollte so kalt wie möglich sein. Dann wird alles mit einem Holzlöffel vermischt.

Danach einfach den Behälter in die Vorrichtung schieben.

Die Kanne passt ohne probleme dort hinein.

Nun wird der Stecker in die Steckdose gesteckt. Der Stecker ist übrigens unter der Maschine schön versteckt, so das er nicht stört wenn man die Maschine grade mal nicht benutzt.

Sofort erscheint ein blaues Licht, das signalisiert, dass die Mokkamaschine bereit ist.

Durch Betätigung des Startknopfs wird die Mokka-Zubereitung gestartet.

In wenigen Sekunden kocht der Mokka dann auf. Nach kurzer Zeit ist der Mokka dann fertig und man bekommt das durch eine Tonfolge signalisiert. Danach schaltet sich die Maschine automatisch ab. Nun nimmt man die Kanne aus dem Gerät und kann den Mokka genießen.

Okay bei mir ist es ein doppelter geworden. Die Dauer der Zubereitung liegt bei einer Tasse grade mal bei 50 Sekunden. Macht man das das Maximum, also 4 Tassen dauert es 3,5 Minuten. Der Sensor der Maschine erkennt Automatisch die Wassermenge und berechnet so die Kochzeit. Ein überkochen ist also nicht möglich.

 Mein Fazit

Der Mokka schmeckt einfach super. Er hat genau die richtige Temperatur und eine tolle Schaumkrone. Der Mokka ist genauso wie wir ihn aus dem Restaurant kennen. Bisher war es mir immer zu kompliziert einen Mokka zu kochen, das ist allerdings nun vorbei. So Kinderleicht hätte ich mir das nicht vorgestellt. Es gibt also keinen Grund mehr auf einen Mokka nach einem guten essen zu verzichten.

Auch das Design der Fakir kaave Mokkamaschine finde ich super. Sie ist ziemlich klein und passt so auch in eine kleine Küche perfekt hinein.Etwas überrascht hat mich das die Maschine so super leicht ist. Aber sie ist absolut gut verarbeitet und hat mir keinerlei Macken gezeigt. Wer also einen guten Mokka zu schätzen weiß, sollte sich unbedingt mal bei Fakir im Online-Shop umschauen. Kaufen könnt ihr die Mokkamaschine für 139€. Bei Amazon gibt es sie aber schon für 97,73 €.

Ich bedanke mich für diesen tollen Test. Mich hat die kaave Mokkamaschine absolut überzeugt und ich kann sie jederzeit empfehlen.

2 Gedanken zu „Fakir-Die Kaave Mokkamaschine

    1. Der schmeckt auch sehr gut. Sonst trinke ich den ja nur wenn wir Essen gehen.Aber mit so einer tollen Maschine natürlich jetzt öfter^^

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.