Beauty&Lifestyle ·Sonstiges

Konsumgöttinnen-Wilkinson Intuition f.a.b.

Werbung

Über das Test-Portal Konsumgöttinnen durfte ich den neuen Wilkinson Intuition f.a.b. testen. Versprochen wurde:

Eine echte Innovation & kleine, aber feine Sensation. Gerade für Frauen, denen schöne, glatte Haut wichtig ist, die aber nicht endlos viel Zeit & Mühe in das Thema Rasieren stecken möchten. Denn mit dem fabelhaften Intuition f.a.b. wird das Rasieren jetzt noch  einfacher. Von unten nach oben – absetzen, und wieder von unten nach oben… Diese typische Rasur-Bewegung kennt jede Frau. Der Intuition f.a.b. bietet dagegen ein neues und müheloses Rasurerlebnis: Statt den Rasierer nach jedem Zug neu anzusetzen, rasiert er ganz einfach in beide Richtungen, vor und zurück. Diese fließende Bewegung, die an das vertraute Gefühl beim Eincremen der Haut erinnert, sorgt für eine einfache und angenehme Rasur.

Konsumgöttinnen-Wilkinson Intuition f.a.b.

Nachdem ich zuerst eine Absage und dann doch eine Zusage bekam, wartete ich gespannt auf mein Paket. Ich freute mich sehr als das niedlich verpackte Paket endlich bei mir ankam. Natürlich wurde es auch umgehend ausgepackt und erst einmal begutachtet.

Die Optik in Pink gefällt mir schon einmal sehr gut. Auch der schön gebogene Griff liegt super in der Hand, was eine Rasur sehr einfach macht.

Die unteren Klingen des Rasierers sind entgegen der oberen Klingen ausgerichtet. So ist es  Möglich ohne Abzusetzten in beide Richtungen zu rasieren. Dazu hilft das integrierte Feuchtigkeitsgel im Klingenkopf noch, Reibungen auf der Haut zu reduzieren und lässt den Rasierer spielend leicht über die Haut gleiten.

Durch einen leichten Druck auf den Knopf der Rückseite, kann man die Klingen Problemlos wechseln.

Kaufen könt ihr ihn für 9,99€. Die Klingen kosten 11,99€ für 3 Stück. Erhältlich ab dem 12.3. bei Dm und ab April auch in anderen Verkaufsstellen.

Was Kann er denn wirklich?

Da man im Vorfeld nicht wusste was einen erwartet, hatte ich schon etwas anderes Erwartet. Das Rasieren in beide Richtungen halte ich jetzt nicht wirklich für wichtig. Man ist doch bei seiner Rasur sehr eingefahren und setzt fast Automatisch ab. Versucht habe ich natürlich es ohne abzusetzten zu versuchen, was allerdings nicht wirklich gut klappte. Es blieben doch immer wieder Haare stehen sodass der Vorgang öfter wiederholt werden musste. Das allerdings ist auch ab und an der Fall bei meinem Rasierer, also wohl normal. Ich finde den Rasierer okay, aber haut mich nicht um.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.