Lebensmittel ·Manufakturen ·Sonstiges

Don Marcos Burger Buns

WERBUNG, Heute stelle ich euch die Don Marcos Burger Buns vor. Ich liebe ja einen guten Burger über alles. Nur mit dem richtigen Brötchen habe ich so meine Probleme. Es gibt sie ja in jedem Supermarkt zu kaufen, aber zufrieden war ich bisher noch nie. Meist brechen sie auseinander oder werden so matschig das es wahrlich kein Genuss ist einen Burger zu verspeisen. Von Don Marcos bekam ich eine Backmischung für leckere Burger Buns. Das große Problem, ist das dort Hefe reinkommt. In der Zeit von Corona eine wilde Aktion an das begehrte Gut zu kommen. Keine Ahnung warum sie ständig ausverkauft ist. Auch ich wollte schon fast aufgeben als mich einer dieser Würfel aus einem Regal heraus anlachte. Meiner und los gehts^^. Aber zuerst einmal ein paar Infos.

Infos über Don Marcos

 Marco Greulich, ist World Barbecue Champion und mit über 40 Titeln einer der erfolgreichsten Griller Europas. Als erster europäischer Barbecue Rub Produzent entwickelt er einfach zu handhabende Gewürzmischungen. So ist es jedem vergönnt  außergewöhnliche Gerichte auf dem Grill, Smoker oder in der Küche zuzubereiten. Die ungewöhnlichen Kreationen sind frei von Geschmacksverstärkern, künstlichen Aromen oder anderen deklarationspflichtigen Zusatzstoffen. Alle Don Marco’s Barbecue Rubs und Gewürzmischungen werden nach dem Green Label Standard nur mit hochwertigsten Zutaten hergestellt. Einfach ehrliche gute Produkte wie sie jeder zu Hause braucht. Zusätzlich zu den Gewürzen gibt es jetzt auch die Backmischungen für Burger Buns & Fladenbrot.

Don Marcos Burger Buns

Wie schon gesagt essen wir sehr gerne einen guten Burger. Ich war auch echt gespannt wie es mit dem Bus backen klappt und wie es schmeckt.

In der Verpackung befindet sich nichts außer der Tüte mit der Backmischung.

Auf der Rückseite befindet sich dann eine genau Anleitung. Schön groß geschrieben und sehr leicht verständlich. Man gibt also alle Zutaten in eine Schüssel.

Diese mixt man dann ca. 5 Minuten mit dem Knethacken durch bis ein glatter Teig entsteht.

Auf einer mit Mehl bestäubten Arbeitsfläche formt man den Teig dann in 6 gleich große Buns.

Dann deckt man die Teigstücke mit einem Tuch ab und läßt sie bei Zimmertemperatur 30 Minuten gehen.

Wenn man sie wieder abdeckt sind sie fast doppelt so groß wie vorher.

Im letzten Schritt kann man die Buns dann noch verschönern. Ich habe sie mit einer Ei, Wasser Mischung bepinselt und Sesam darauf gestreut. Bei mir gehört Sesam einfach dazu. Auch konnte ich die Menge endlich mal selber bestimmen, sonst ist mir immer zu wenig Sesam auf solchen Brötchen.

Den Backofen habe ich auf 200 Grad Umluft eingestellt und die Buns 15 Minuten gebacken.

Am Ende war ich richtig stolz auf meine Burger Buns denn sie sahen wirklich gut aus. Von außen schön knusprig,

und von innen locker wie es sein soll.

Der fertige Burger war Mega lecker.

Mein Fazit

Ich bin echt überrascht wie einfach es war. Vorher hatte ich noch nie mit Hefe gebacken und auch etwas Angst davor. Alles unbegründet. Die Brötchen waren in unseren Augen die besten die wir je hatten. Geschmacklich absolut genial. Es matschte nichts und das Brötchen zerbrach auch nicht beim essen. So muss es sein. Ich freue mich jetzt schon auf das Fladenbrot, was ich euch vorstellen werde wenn ich einen weiteren Würfel Hefe ergattern konnte.

Kaufen könnt ihr diese und auch weitere Backmischungen natürlich im Online-Shop von Don Marcos.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.