Manufakturen ·Sonstiges

Café del Rey

Werbung, Heute stelle ich euch das Unternehmen Café del Rey vor. Guter Kaffee ist ja wie ihr bereits wisst meine große Leidenschaft. Ich trinke nicht einfach einen Kaffee, ich genieße ihn so richtig. Jeden morgen freue ich mich nach dem aufstehen auf meinen ersten Kaffee. Noch mehr freue ich mich natürlich wenn mein Mann vor mir wach ist und mich mit meinem Kaffee weckt^^. Natürlich stellt sich oft die Frage, wo der Kaffee eigentlich herkommt und wie er gehandelt wird. Der Kaffee von Café del Rey , schmeckt nicht nur super, er wird auch fair und nachhaltig gehandelt.

Café del Rey Infos

Das Motto von Café del Rey lautet Fair, Bio und Nachhaltig. Dazu zahlen sie dem Bauern für ihren Kaffee mindestens 20% mehr als ortsüblich, meist liegen sie sogar darüber. Der Kaffee wird in Hamburg in einer der besten Kaffeemanufakturen weltweit geröstet und nicht in Billiglohnländern.Zusätzlich wird die Lebenshilfe eingebunden um die Verpackungen und Taschen zu bedrucken. Das  Ziel von Café del Rey ist eine Stiftung, die vor Ort und bei uns in Deutschland, soziale Projekte fördert. Wenn wir also bei Café del Rey einkaufen unterstützen wir den Bauern, die Lebenshilfe und später dann noch soziale Projekte weltweit. Café del Rey  möchte als Vorbild beweisen, dass Wirtschaftlichkeit und soziales Engagement sich nicht ausschließen.

Café del Rey

Zum testen bekam ich die Sorte  No 05 India und No 10 Café Creme.

No. 10 Blend Café Créme

Der  No. 10 Café Creme zeichnet sich durch einen sehr aromatischen Geschmack mit feinen Noten von Schokolade,Nuss und Pistazie aus. Besonders gut gefallen mir die Verpackungen und das die verschiedenen Sorten einfach eine Zahl als Name haben. Das kann man sich auch viel besser merken als einen Komplizierten Namen.

Probiert habe ich diesen Kaffee als erstes schwarz. So kommen die Aromen viel besser zur Geltung. Es entsteht eine schöne Crema und auch geschmacklich kann der Kaffee mich absolut überzeugen.

Café Creme ist eine Mischung aus  Sortenreinen Rohkaffees aus Brasilien, Guatemala, Kolumbien und Peru.

Geschmacklich finde ich ihn absolut gut. Er ist auch nicht zu stark und hat ein ganz leichtes nussiges Aroma. Wenn man Milch rein macht, merkt man das Aroma aber leider nicht mehr. 500 Gramm dieser leckeren Kaffeebohnen kosten 14,50€.

Café del Rey No 05 India

Laut Beschreibung hat dieser Kaffee kaum Säure. Voller Körper, ausgeprägte schokoladig nussig, herbe, würzige Noten und  erinnert an Muskatnuss.

Der India No 05 besteht zu 100 % aus Robusta Kerala und soll sich erdig, holzig und nussig zeigen. Schwarz schmeckt der No 05 India sehr intensiv. Die leichte Bitternote, die die erdigen Geschmacksnoten, schmeckt man deutlich raus. Im Abgang erinnert der Geschmack ganz zart an Zartbitterschokolade.

Hier habe ich nur ein ganz klein wenig Milch beigemischt, so schmeckt er mir am besten und die Aromen schmecke ich auch noch raus.

Wie ihr seht, sind hier auch die Bohnen an sich viel kleiner als bei No 10. Aber mir schmecken beide Sorten wirklich sehr gut. Hier kosten 500 Gramm 13,50€.

Mein Fazit

Ich könnte mich jetzt nicht entscheiden welcher Kaffee mir besser schmeckt. Beide sind wirklich sehr gut. Eine blöde Angewohnheit von mir ist, immer erst an dem Kaffee zu riechen bevor ich ihn mache. Der No 10 riecht auch genauso wie man sich einen tollen Kaffeeduft vorstellt. No 5 allerdings riecht ganz anders, da muste ich mehrfach schnuppern^^. Ich bin der Meinung das er nicht typisch wie Kaffee riecht, sondern das erdige sehr deutlich raus kommt. Spielte aber keine Rolle beim Geschmack. Wie schon gesagt, beide Sorten schmecken richtig gut. Beide Sorten habe ich aus dem Vollautomaten und aus der French Press probiert. Wenn ihr eine French Press besitzt, empfehle ich euch den Kaffee dort zu kochen, schmeckt wirklich deutlich besser. Wenn ihr jetzt Lust auf guten Kaffee habt, schaut euch doch einfach mal im Online Shop von Café del Rey um. Ihr erhaltet dort weitere Infos und tollen Kaffee.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.