Lebensmittel ·Manufakturen ·Sonstiges

Kartoffelmanufaktur Pahmeyer

WERBUNG, Heute stelle ich euch die Kartoffelmanufaktur Pahmeyer vor. Ich weiß ja nicht wie das bei euch so ist, aber bei uns in der Familie lieben alle Kartoffeln. Egal ob Bratkartoffeln, Aufläufe, Salzkartoffeln oder Reibekuchen, mit Kartoffeln mache ich alle glücklich. Wie das ja so ist, habe ich aber gar nicht immer große Lust Kartoffeln zu schälen oder zu reiben. Deshalb stelle ich euch nun die Kartoffelmanufaktur Pahmeyer vor. Hier bekommt ihr küchenfertige Produkte die super gut schmecken. Aber zuerst einmal ein paar Infos.

Kartoffelmanufaktur Pahmeyer Infos

Seit über 20 Jahren schlägt das Herz von Pahmeyer für die Kartoffel. Die Heimat Werther, ist eine Region mit langer Kartoffeltradition und bietet mit ihren Lehmbodenflächen exzellente Bedingungen für den Anbau von Kartoffeln in hervorragender Qualität. Um diese Qualität auf die Teller zu bringen, hat sich das Familienunternehmen 2008 entschlossen, die Kartoffelmanufaktur Pahmeyer zu gründen. Seitdem liefern sie küchenfertige Kartoffelprodukte direkt vom Feld auf die Teller von Genießern – frisch, nachhaltig produziert und mit einzigartigem Geschmack.

Kartoffelmanufaktur Pahmeyer

Gemüsetaler

Ich habe einige Produkte zum testen bekommen wie zum Beispiel die Gemüsetaler. Hier handelt es sich um einen Reibekuchen der mit Zwiebeln, Karotten und Sellerie verfeinert wird. So hat man einen leckeren Snack und eine gesunde Beilage aus der Pfanne, dem Ofen oder vom Grill.

Ich bevorzuge die Zubereitung in der Pfanne. Das geht auch ganz fix, von jeder Seite 2 Minuten anbraten fertig.

Dann lasse ich die Gemüsetaler auf Küchenpapier etwas abtropfen damit sie nicht zu fettig sind. Als Dip habe ich Quark mit Paprikapaste, italienischen Kräutern, Salz und Pfeffer gemischt. Das schmeckt super. Auch die Gemüsetaler finde ich richtig lecker. Sie waren richtig schön kross und geschmacklich wirklich sehr gut. Werde ich auf jeden Fall noch einmal machen.

Reibekuchen

Die Reibekuchen werden nach einem traditionellem Rezept zubereitet und frisch in riesigen Gusspfannen gebacken. Man macht sie dann nur noch warm.

Auch hier habe ich sie in der Pfanne gebraten und anschließend gut abtropfen lassen.

Zum servieren einfach einen Klecks Apfelmus dazu und schon hat man ein sehr leckeres Gericht.

Süßkartoffelrösti

Der Süßkartoffelrösti besteht aus Kartoffeln und Süßkartoffeln. Ich war ja erst der Meinung das ich das nicht mag. Da ich mal Süßkartoffel-Pommes gegessen habe die ich furchtbar fand. Aber ich habe mich getäuscht, die Rösti schmecken richtig lecker. Das stellte ich schon beim ersten Rösti fest der mich beim rausholen durchbrach. Also musste er auch sofort genascht werden.

Hier habe ich einen Dip mit griechischem Joghurt gemacht. Etwas Knoblauch, Salz, Pfeffer und ein 8 Kräuter-Mischung zusammen rühren und fertig. Wobei ich sagen muss das mir mit Dip der Geschmack etwas verloren ging. Ohne schmeckt der Rösti mir viel besser und hat schon etwas besonderes.

Meine Familie war auf jeden Fall Begeistert und alle Produkte haben auch jedem gut geschmeckt.

Kartoffelauflauf Brokkoli

Der Auflauf besteht aus  hochwertigen Zutaten wie gegarten Kartoffelscheiben aus eigenem Anbau, vereint mit einer cremigen Sahnesauce und reichlich Brokkoli, gratiniert mit frischem Käse.

Man stellt den Auflauf für ca. 15 Minuten in den Backofen und dann ist er auch schon fertig.

Er duftet ganz toll und sieht sehr lecker aus.

Die Portion in einer Packung war genau ausreichend für eine Person. Dazu hatten wir Zanderfilet. Mein Papa meinte zwar er hätte viel zu wenig Brokkoli, aber bei mir war ausreichend vorhanden. Geschmacklich waren wir aber beide total begeistert, Weil mein Mann ja keinen Käse ist, durften wir den köstlichen Auflauf auch alleine essen^^

Mein Fazit

Ausser total lecker fällt mir gar nicht viel ein. Wenn es mal schnell gehen muss, kann ich euch die Produkte absolut empfehlen. Geschmacklich fand ich alle Produkte sehr gut und sehr lecker. Schaut doch für weitere Info einfach mal bei der Kartoffelmanufaktur Pahmeyer vorbei. Kaufen könnt ihr die Produkte übrigens normal im Supermarkt z.b. bei Aldi, Rewe oder Edeka.

Ein Gedanke zu „Kartoffelmanufaktur Pahmeyer

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.