Lebensmittel ·Manufakturen ·Sonstiges

Naturprodukte vom Bleichhof

WERBUNG, Heute möchte ich euch die Naturprodukte vom Bleichhof vorstellen. Ich mag ja sehr gerne Säfte, nur vertrage ich leider nur die Direktsäfte. Bei anderen Säften bekomme ich oft Sodbrennen und quäle mich den ganzen Tag. Mit den Naturprodukten vom Bleichhof passiert das aber bestimmt nicht.

Bleichhof Infos

In dem Familienbetrieb werden frische, heimische Früchte gepresst und getrocknet. Dabei wird auf jegliche Zusatzstoffe verzichtet, um uns Kunden ein reines Naturprodukt bieten zu können. Die Säfte werden nur durch erhitzen haltbar gemacht. Der Bleichhof wird bereits in der dritten Generation geführt. Kaufen kann man die Produkte in verschiedenen Edeka und Rewe Märkten. Alle  Äpfel sind aus eigenem, integriertem Anbau. Es wird auf eine Lagerung unter künstlicher Atmosphäre verzichtet und man setzt auf eine reine und natürliche Kühlung – weils besser schmeckt. Die gesamten Obstanlagen dienen einer Vielzahl von Insekten und Pflanzen als Lebensraum.

Naturprodukte vom Bleichhof

Ich bekam ein schönes bunt gemischtes Paket aus verschiedenen Direktsäften. Der Geschmack wird ohne den Zusatz von Ascorbinsäure erzielt. Alle Säfte sind nur durch Erhitzen haltbar gemacht- eben das Beste aus der Natur für den besten Saft. Alle  Säfte werden ohne Zusatz von jeglichen Zusätzen produziert. Daher eignen sie sich zudem auch zum Gelee kochen (beim Thermomix kann es zu Problemen kommen). Unser Süßungsmittel ist der Apfelsaft anstatt Zucker. Vor allem die Muttersäfte Sauerkirschsaft und schwarzer Johannisbeersaft haben eine gesundheitsfördernde Wirkung laut Aussagen der Kunden. Z.B. hilft der Sauerkirschsaft die Harnwerte zu verbessern, Gicht vorzubeugen und Gelenkprobleme zu minimieren.

Geschmacklich haben mich alle Sorten überrascht und begeistert. Jede Sorte an sich ist auch ein Geschmackserlebnis für sich. Natürlich habe ich auch einen Favoriten der mich besonders überraschte.

Apfel & Ingwer ist einfach göttlich. Der Saft ist eigentlich sehr süß, hat aber so eine ganz kleine schärfe hinten raus vom Ingwer. Für mich die perfekte Mischung. Wusstet ihr das man mit den Säften auch super kochen kann? Ich habe einfach mal Apfelmus mit dem Apfel Ingwer Saft gemacht.

Dazu braucht ihr 2 Kilo Äpfel, 2 EL Zucker, 200 ml Apfelsaft und etwas Zimt. Wer keinen Zimt mag lässt ihn einfach weg. Die Äpfel werden geschält und in grobe Stücke geschnitten. Dann den Zucker in einem Topf auflösen und wenn er anfängt braun zu werden die Äpfel darin karamelisieren. Dann den Apfelsaft zufügen und alles ungefähr 30 Minuten weich kochen. Wer es stückig mag lässt es dann so. Ich mag das nicht so und gehe einmal mit dem Pürrierstab durch. Fertig und perfekt zu Reibekuchen.

Trockenfrüchte

Der Bleichhof verkauft auch getrocknete Früchte. Wie zum Beispiel verschiedene Apfelchips. Diese sind aber leider nur  saisonal erhältlich und nur solange der Vorrat reicht.

Alleine die Optik ist schon der absolute Knaller. Geschmacklich finde ich sie auch Mega lecker. Die Apfelchips sind echt knusprig und schmecken so richtig nach einem leckeren Apfel. Da kann man gar nicht mehr aufhören zu naschen.

Mein Fazit

Alle von mir getesteten Produkt schmecken mir ausgesprochen gut. Man schmeckt bei allen Produkten die Zutaten deutlich heraus. Ich für meinen Teil bin absolut begeistert. Natürlich bekommt ihr diese und weitere Naturprodukte vom Bleichhof auch im Online Shop vom Bleichhof. Allerdings kann man dort nur größere Mengen bestellen.

 Momentan gibt es bei Bestellungen im Onlineshop 10% Rabatt mit dem Gutscheincode  Bleichhof10

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.